21.01.2019

Arbeitszeit ist Lebenszeit

Wie gut nutzen Sie diese?

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wieviel Zeit in Ihrem Leben Sie am Arbeitsplatz verbringen – und wie Sie diese Zeit nutzen? Freuen Sie sich in der Regel auf die Herausforderungen, oder packt Sie am Samstagabend schon das Grauen, wenn Sie an den Montagmorgen denken? Lesen Sie in diesem Artikel, warum Arbeitszeit (auch) Lebenszeit ist und was das für die Wahl Ihres Arbeitsplatzes bedeutet.

Rund ein Drittel unserer kompletten Lebenszeit verbringen wir am Arbeitsplatz – das ist nach dem Schlafen die zweithäufigste Beschäftigung und damit auch mehr Zeit, als wir üblicherweise mit dem Partner, der Familie oder mit Freunden verbringen.

Zeit ist wertvoll

Zeit ist ein seltsames Phänomen, denn sie hat eine ganz spezielle Eigenschaft: Sie lässt sich nicht zurückholen. In letzter Konsequenz bedeutet das, dass sich niemand einen Gefallen damit tut, jahrelang in einem falschen oder ungeliebten Job gefangen zu sein. Am Ende Ihres Arbeitslebens wird Sie niemand dafür beglückwünschen, irgendwie durchgehalten zu haben - auch Sie selbst nicht.

Wäre es denn nicht viel besser, eines Tages zufrieden sagen zu können:

Ich habe jederzeit das Beste aus meinen Talenten gemacht und meine wahren Ziele verfolgt – und ja, dabei sind auch Spaß und Lebensfreude nicht zu kurz gekommen! Arbeitszeit ist Lebenszeit. Es ist eine wertvolle Zeit, die dazu da ist, etwas Sinnvolles zu tun, die eigenen Stärken zu nutzen, gute Beziehungen zu pflegen, Ziele zu erreichen und sich fachlich sowie persönlich weiterzuentwickeln. Das bedeutet nicht, dass es im Job immer nett und entspannt zugehen muss. Wer jedoch überwiegend mit Spaß bei der Arbeit ist, arbeitet produktiver und lernt auch schneller. Eine interessante Aufgabe wirkt sich zudem positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit aus. Wer nur noch beim Gedanken an den nächsten Urlaub Freude empfinden kann, der tut sich selbst und seiner Gesundheit keinen Gefallen. Denn Unzufriedenheit und Stress am Arbeitsplatz gehören zu den Hauptverursachern körperlicher und psychischer Beschwerden.

Was Ihnen wichtig ist, definieren Sie selbst

Viele Menschen glauben, dass sie glücklich und zufrieden sein werden, sobald sie Erfolg haben – und nehmen dafür mehr Stress und Hektik in Kauf, als ihnen guttut. In Wahrheit ist es genau anders herum: Wer glücklich ist, hat auch Erfolg!

Wer auch am Arbeitsplatz das leben kann, was ihm wichtig ist, der ist zufriedener - und damit automatisch erfolgreich. Denn was für Sie persönlich Erfolg bedeutet, definieren Sie selbst! Vielleicht ist es gar nicht der Job mit dem höchsten Gehalt oder die 40-Stunden-Woche, sondern der Arbeitsplatz, der exakt zu Ihrem Leben, Ihren Werten, Zielen und Fähigkeiten passt.

Wir unterstützen Sie dabei, genau das herauszufinden. Wenn Sie also das Gefühl haben, dass Sie eine berufliche Veränderung brauchen, sprechen Sie uns an.