11.05.2016

Welche Personalberatung ist die Richtige für Ihr Unternehmen?

Der Wunsch eines jeden Personalchefs besteht darin, passendes und qualifiziertes Personal zu finden, welches mit dem Unternehmen eine Einheit bildet.

In den meisten Fällen macht es Sinn neue Mitarbeiter nicht selbst zu suchen, sondern erfahrene Personalberatungen zu beauftragen. Bevor man eine passende Personalberatung sucht, sollte man sich einige Fragen stellen. Welchen Mehrwert sollte Ihnen die Personalberatung bringen? Was macht eine gute Personalberatung aus? Auf was muss man bei einer Personalberatung besonders achten? Wie arbeitet eine Personalberatung und welche Beratung passt zu Ihrem Unternehmen? Ein guter Personalberater* stellt in einem persönlichen Briefing-Gespräch gezielt Fragen zur offenen Position, zum Unternehmen selbst und zum Fachbereich, um sich ein Bild vom Kunden und seinen Vorstellungen zu machen. Nun folgt die professionelle Suche und Vorauswahl qualifizierter Kandidaten durch den Berater. Der Personalberater hat nun die Aufgabe die passenden Kandidaten anzusprechen und die ausgeschriebene Position vorzustellen. Hier agiert der Personalberater als verlängertes Sprachrohr und muss die Eindrücke, die er aus dem Kundengespräch gewinnen konnte, dem Kandidaten so genau wie möglich vermitteln. Und hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Nicht jeder Personalberater hat das nötige Feingefühl für die Erstansprache und geht nicht wirklich auf die Kandidaten ein. Somit gehen für das Unternehmen potentielle Kandidaten schon in der Ansprache verloren.

Drei wichtige Punkte dürfen einem guten Personalberater nicht passieren:

1. Unklares Anforderungsprofil: Der potentielle Bewerber weiß nicht genau, was von ihm erwartet wird, da der Personalberater das Aufgabenfeld der Vakanz in der Erstansprache nicht klar vermittelt.

2. Zu lange Reaktionszeit auf Bewerberanfragen: Besonders auf dem Kandidatenmarkt ist ein schnelles Handeln sehr wichtig. Zu langsames Reagieren auf Bewerberanfragen schreckt besonders Top Bewerber ab.

3. Versprechungen, welche nicht gehalten werden: Dies stellt eindeutig das größte Problem dar. Oftmals umschreibt der Berater die Position, die Entwicklungsperspektive und die Arbeitsatmosphäre positiver als es der Realität entspricht. Um dies zu vermeiden und somit Zeit des Kandidaten und Kunden zu sparen, muss der Berater ein realistisches Erwartungsmanagement bezogen auf den Prozessverlauf und der konkreten Vakanz beherrschen.

Fazit

Die Bewerbersuche bringt durch die vielfältigen und komplexen Aufgaben viele Hindernisse mit sich. Deshalb macht es Sinn Profis zu beauftragen. Das Wichtigste ist die Auswahl der richtigen Personalberatung. Nehmen Sie sich hier die Zeit in der Auswahl und vergleichen Sie 2-3 Beratungshäuser, um einen besseren Überblick zu bekommen und entscheiden Sie im Nachgang. Ein Tipp bei der Auswahl: Recherchieren Sie einfach im Internet wie die jeweiligen Beratungsunternehmen von den eigenen Mitarbeitern bewertet werden. Sie können davon ausgehen, dass Sie als Kunde dementsprechend behandelt werden.

*Dies umfasst stets die männliche und weibliche Form